Nachricht

SCHOTTERLETTER 2011 - Ausgabe 2

+++ Castor-Termin steht: Bis 24.11. in die Camps Metzingen und Dumstorf! +++ Jetzt solidarisch erklären +++ Was tun, wenn's dunktel wird? +++ Aktuelle Infos: http://www.castor-schottern.net

Es bleibt unklar, ob in diesem Jahr die Strahlenwerte am Zwischenlager in Gorleben eingehalten werden können - denn in ihren Messungen hat die Niedersächsische Landesregierung einfach schnell die sogenannte "Hintergrundstrahlung" hochgesetzt. Greenpeace hat daraufhin Strafanzeige gegen Umweltminister Sander erstattet. Doch die eigentliche Lehre aus der Geschichte:

War starts here! - Im Dezember auf nach Bonn!

Veranstaltungen und Aktionen in den iL-Städten im Vorfeld der Afghanistankonferenz

Hier findet ihr einen Überblick über Veranstaltungen und Aktionen im Vorfeld der Afghanistankonferenz "Petersberg II" in den iL-Städten.

*Berlin:

Syrisches Statement gegen Nato-Intervention

Angesichts der Debatte um eine Nato-Intervention in Syrien und der Unsicherheiten die der Krieg in Libyen innerhalb der deutschen Linken ausgelöst hat möchten wir euch Folgende Stellungnahme der Local Coordinating Committees (LCC) aus Syrien ans Herz legen. Die LCC sind eine heterogene Vernetzung lokaler Grasroot-Committees und damit eine zentrale Struktur des syrischen Aufstandes.

Proteste zur Bonner Afghanistankonferenz angekündigt

Im Dezember 2011 steht eine Afghanistankonferenz in Bonn ins Haus. In einer Presseinformation kündigen Vertreter aus der Friedens- und Antikriegsbewegung ihre Proteste an. Der Vorbereitungskreis der Protestaktionen zu „Petersberg II“ setzt sich bisher aus IALANA, Kooperation für den Frieden, DFG-VK, Netzwerk Friedenskooperative und Interventionistische Linke (iL) zusammen.

Fukushima heißt: Alle AKWs abschalten!

26. März: Bundesweite Großdemonstrationen in Berlin, Hamburg, Köln und München

mobiakw.jpgAm Samstag, 26. März finden in Berlin, Hamburg, Köln und München bundesweit Großdemonstrationen für den sofortigen Atomausstieg statt. Aufrufen tun dazu verschiedene Gruppen, Organisationen und Netzwerke. Im Aufruf heisst es: "Aus der Katastrophe im AKW Fukushima müssen jetzt Konsequenzen gezogen werden: Wir dulden keine Beschwichtigungen, die AKWs müssen jetzt endgültig vom Netz!".

Berlin - 12 Uhr - Potsdamer Platz
Hamburg - 12 Uhr - Moorweide
Köln - 11 Uhr - Neumarkt
( Aufruf )
München - 14 Uhr - Odeonsplatz

Solidarität mit den Protesten in der arabischen Welt

Kundgebungen, Demos

Die Proteste in Ägypten und Tunesien dauern an und spitzen sich zu. Nun gibt es in verschiedenen Städten Veranstaltungen, Kundgebungen und Demonstrationen.

Basel * Sonntag, 13. Februar, 16 Uhr: Demonstration Solidarität mit den ägyptischen Demonstranten, Messeplatz (Ecke Clarastraße/Riehenring)

Berlin

Berliner Sozialproteste unter Bedingungen der Terrorwarnung

Demo-Beobachter_innen berichten

bundestagsblockade2010Die Berliner Gruppe zur Demonstrationsbeobachtung des Komitees für Grundrechte und Demokratie hat heute mit acht TeilnehmerInnen die Kundgebungen anlässlich der Verabschiedung des ?Sparpakets? durch den Bundestag im Zentrum Berlins beobachtet. Das Bündnis ?Wir zahlen nicht für eure Krise? hatte zu den Protesten aufgerufen. Zur gleichen Zeit protestierten Berliner Schüler gegen Bildungsabbau.

Nachdem sich der SchülerInnenprotest und die Demonstration unter dem Motto "Sparpaket stoppen" auf der Straße des 17. Juni vor dem Brandenburg Tor vereinigt hatten, zog eine Kundgebung mit bis zu 4.000 TeilnehmerInnen Richtung Siegessäule. Dort teilte sich der Zug in einzelne Gruppen, die sich in Form einer Spontandemonstration zur CDU-Parteizentrale bewegten. Die Proteste verliefen friedlich und der zuvor beschlossene Aktionskonsens über einen gewaltfreien zivilen Ungehorsam konnte eingehalten werden.

[siehe 26.11.2010: Sparpaket stoppen! Bundestag belagern!

krisentranspi_ffm_500.jpg
dazwischengehen_org.png