Nachricht

Öffentliches Aktionstraining von BLOCK NATO in Strasbourg

Internationales BLOCK NATO!-Treffenin Strasbourg

block nato 08.03.09Am Wochenende 07./08. März 2009 trafen sich Aktivist/innen der Initiative BLOCK NATO! in Strasbourg. Diese internationale Initiative hat sich vorgenommen, am Samstag, 04. April in Strasbourg die Zufahrtwege zum Tagungsort des NATO-Gipfels zu blockieren.
Zum Abschluss des Treffens am Sonntag, 8. März stellte sich die Initiative BLOCK NATO mit einem Aktionstraining von etwa 50 Aktivist/innen auf dem Strasbourger Place de la République der Öffentlichkeit vor.

"Ja! DHL ist in den Kriegen im Irak und Afghanistan engagiert".

Kundeninformation klärt über DHL auf

dhl_kundeninfo_0.jpg"Kürzlich wurden in Afghanistan drei Mitarbeiter des Deutsche Post-Unternehmens DHL getötet. Sicher haben Sie sich gefragt, was denn die Paketzusteller dort zu suchen hatten. Werden, während hier die Zustellung eingeschränkt wird, in Afghanistan die Pakete an die Front geliefert?". So beginnt ein Informationszettel, der jüngst in Filialen der Deutsche Post auftauchte.
Kopiervorlagen stehen jetzt zur Verfügung.

7./8. März 2009: Treffen der Initiative BLOCK NATO in Strasbourg

Neue Website eröffnet

BNLogoWeb.gif
Am 14./15.2. konstituierte sich während der Aktionskonferenz in Strasbourg die Initiative BLOCK NATO. Um die Diskussion und Planung fortzusetzen laden Initiativen, Netzwerke und Aktivistinnen der Friedens- und Antikriegsbewegung aus mehreren europäischen Ländern zu einem weiteren Treffen am 7./8. März 2009 in Strasbourg ein.
Das Treffen beginnt am SA, 7. März 2009 um 12 Uhr im Céméa Alsace, 22 rue de la Broque, F-67000 STRASBOURG und dauert bis SO, 8. März 2009, ca. 13 Uhr. Anmeldungen (auch wegen Schlafplätzen) bitte an: info -at- block-nato.org
Neue Website: www.block-nato.org

Jetzt geht's richtig los

Internationale Aktionskonferenz gegen Nato-Gipfel tagte in Strasbourg

Protest in der Ukraine(so oder so) Etwa 400 Aktivist/innen aus zahlreichen europäischen Ländern trafen sich am Wochenende 14. und 15. Februar in Strasbourg zu einer internationalen Aktionskonferenz. Dieses Treffen diente der gemeinsamen Planung und Absprache der Aktivitäten gegen den NATO-Gipfel in Strasbourg und Baden-Baden Anfang April 2009. Zugleich läutete es die letzte Mobilisierungsphase ein: in sechs Wochen wird der 60-Jahre-Jubililäumsgipfel nicht ohne massiven Protest vonstatten gehen. Die Aktivist/innen und das von ihnen gebildete internationale Koordinierungs-Kommitee (ICC) kündigten für den Zeitraum vom 1. bis 5. April ein Protestcamp, einen Gegenkongress, mehrere Aktionstage und an den direkten Gipfeltagen 3. und 4. April Blockaden, Aktionen des zivilen Ungehorsams und eine internationale Großdemonstration an.

Kampagne gegen « Embedding Justice » im Rahmen des NATO-Gipfels startete heute in Baden Baden

Pressemitteilung der proaktiven Antirepressionsgruppe der zwei Ufer

Im Rahmen eines Besuches im Amtsgericht Baden Baden verteilten Gegnerinnen und Gegner des Natogipfels heute Flugblätter an die dort arbeitenden Justizangestellten und hängten im Foyer ein Transparent mit der Aufschrift « Nein zur Nord Atlantik Justiz » auf.

Hintergrund der heutigen Aktion ist die beabsichtigte Einbettung der Justiz in die Polizeistrukturen während des NATO-Gipfels.

Kein Camp in Kehl: Bewegung fokussiert Kräfte auf zentrales Camp in Strasbourg

Nato-Gipfel-GegnerInnen fordern offene Grenzen während der Protesttage

Bei der Internationalen Konferenz gegen den Nato-Gipfel 2009 entschlossen sich die AktivistInnen gegen ein Camp in Kehl und für ein zentrales, internationales Protestcamp in Strasbourg: Die Grenze muss offen bleiben.
Am Wochenende 14./15.2. fand in Strasbourg die internationale Aktionskonferenz gegen den Nato-Gipfel statt. Dort trafen sich fast 400 AktivistInnen aus der kompletten Bandbreite der Anti-Nato-Bewegung aus 18 Ländern.
Unter anderem sollten dort die Planungen bezüglich der Protestcamps konkretisiert werden.

Der Gegengipfel formiert sich

Artikel „Le contre-sommet se prépare“ in der DNA (Dernieres Nouvelles D´Alsace) vom 15.02.09

Ca. 300 Teilnehmer aus 18 Ländern treffen sich heute Nachmittag in Strasbourg, um den Gegengipfel der NATO-Gegner vorzubereiten, der vom 1. bis 5. April in der elsässischen Hauptstadt stattfindet.

krisentranspi_ffm_500.jpg
dazwischengehen_org.png